Obst- und Gartenbauverein Winterbach

Obst- und Gartenbau

Obst- und Gartenbau

Tomaten aus Leidenschaft

Wegen der Corona-Situation entfällt in diesem Jahr unser Frühlingsfest, das für den 3. Mai vorgesehen war und damit auch der dort geplante Tomatenverkauf. Die dafür vorgesehenen Tomatenpflanzen können deshalb ab sofort bestellt werden. Es steht dabei allerdings eine eingeschränkte Sortenvielfalt zur Verfügung.

Kontakt

Ein Schwerpunkt unseres Vereins stellt das Thema Tomaten dar. Dazu gehört, die Vielfalt der Sorten zu bewahren, samenfeste Sorten in der Region zu verbreiten, Anzuchtpflanzen zur Verfügung zu stellen, Informationsaustausch mit anderen Tomatenliebhabern und auch im Sommer die verschiedenen Sorten bei einer Tomatenverköstigung zu testen.

So bieten wir jedes Jahr etwa 30 verschiedene Sorten an, die alle seit Jahren in unserer Region angebaut werden und die alle aus eigenem Samen fortgepflanzt werden können im Gegensatz zu den F1-Hybridsorten, die nur für eine einmalige Saison leben.

Wer Lust hat an diesen Tomatensorten, kann sich mit seiner E-Mail-Adresse melden und erhält dann die jeweils aktuelle Sortenliste. Die Pflanzen können dann im Frühjahr bei uns gekauft werden. (1,20 EUR für Mitglieder, 1,70 EUR für Nichtmitglieder)

Wer sicher gehen will, dass seine Wunschpflanzen im Frühjahr tatsächlich noch vorhanden sind, sollte sich seine Sorten reservieren lassen. Wegen begrenztem Raumangebot können natürlich nicht alle Sorten in großer Anzahl angebaut werden. Wir richten uns dabei nach den Reservierungen. Gerne interessieren wir uns auch für Erfahrungen anderer Tomatenfreunde und freuen uns über neue Pflanzen, die samenfest sind und sich bereits in unserer Region bewährt haben.

 

Tomatensorten 2020 - Übersicht

Das bieten wir in diesem Jahr an

Pilzwanderung mit dem OGV Winterbach

13 Kurzentschlossene hatten viel Freude an dem Ausflug in das Winterbacher Waldgebiet

Mit nur einem Tag Vorankündigung startete der OGV Winterbach eine Pilzwanderung im Winterbacher Waldgebiet. 13 Kurzentschlossene hatten sich zusammen gefunden und konnten bei kaltem, aber sonnigem Herbstwetter an diesem Ausflug teilnehmen. Alban Hoffmann gab eine kurze Einweisung und bestimmte bereits im Vorfeld einige mitgebrachte Pilze. Auf der sich anschließenden etwa 2,5 stündigen Wanderung konnte man sehr schöne bemooste Waldabschnitte  begehen und es wurden auch zahlreiche Pilzsorten erkannt. So wurden gefunden:

  • Steinpilze, Maronen, Hexenröhrling und Rotfußröhrlinge
  • Nebelgraue Trichterlinge
  • Violette Rötelritterling
  • Perlpilz
  • Edelreizker
  • Champignon
  • Schirmpilze in verschieden Wachstumsstadien
  • Unterschiedliche Täublingsarten

Natürlich wurden auch der grüne Knollenblätterpilz als wirklich gefährlicher Pilz erkannt, sowie Fliegenpilze, grüne Schwefelköpfe und weitere nicht essbare Arten.

Die Gruppe war einhellige Meinung, dass diese Wanderung eine schöne Sache war und der Dank galt dem pilzkundigen Leiter und auch dem OGV Winterbach für das Angebot.

Wer an solch auch kurzfristig organisierten Aktionen Interesse hat, kann sich über das Kontaktformular gerne mit seiner E-Mailadresse in den Freundeskreis des Vereins aufnehmen lassen oder bei uns Mitglied werden.

info@ogv-winterbach.de

Unsere Themenfelder

Vereinsheim / Kelterei

Obst- und Gartenbau

Lebendiger Verein

Sie suchen eine passende Örtlichkeit für Ihre Feier?

Gerne können Sie unser Vereinsheim mieten!

Hier finden Sie weitere infos.